Info

Neuigkeiten aus der Kleintierpraxis

 

Wir wünschen allen einen schönen 1.Advent und besinnliche Feiertage ... mehr ladenweniger

Wir wünschen allen einen schönen 1.Advent und besinnliche Feiertage

 

Kommentiere auf Facebook

Danke gleichfalls!! Und danke für all die Informationen, welche ihr mit uns teilt!!

Wir wünschen Euch eine schöne Adventszeit🌟

Danke wünschen wir Euch auch. Und vielen dank für die gute Betreuung Mogli Yuna und Gizmo und F. und U. Nägelin

Danke das wünsche ich Euch auch!

Merci glichfalls 😻🤗😘🐈🐈🐾🐾

Danke, daß wünschen wir Euch auch.

Merci wünsche i öich ou 🐱🐾🐈😻😘🤗

Danke Euch au

Danke gleichfalls

👋Danke wünschen wir euch auch 🥰

+ Sehe mehr Kommentare

2 monate her

Die Kleintierpraxis Dr. Martin Jenny

Diese Studie stimmt mich nun doch etwas nachdenklich.

Wir Tierärzte sind seit Oktober 2019 verpflichtet, jedes verabreichte oder abgegebene Antibiotikum in eine zentrale Datenbank einzugeben. (ISABV). Die Tierärzteschaft ist zudem der einzige Medizinalberuf der Schweiz, der unentgeltlich zu dieser Meldung verpflichtet wurde.

Eine Kontaminationsrate mit 61% ESBL-ist doch äusserst bedenklich und zeigt ganz klar auf, dass das Problem mit multiresistenten Keimen ganz wo anders zu suchen ist!!!

Wie behandeln wir in Zukunft Infektionen bei Hunden und Katzen, welche aufgrund ihrer Fütterung solche Keime in sich tragen?Barfen – ein Risikofaktor für die Übertragung von Salmonellen und Antibiotika-resistenter Bakterien Immer mehr Tierhalter füttern Hunde und Katzen mit Rohfutter (Barfen). In unserer Studie haben wir 51 Rohfuttermittel-Proben von acht verschiedenen Anbietern in der Schweiz auf die Gesamtkeimzahl, Enterobakterien, Salmonellen sowie auf Antibiotika-resistente Enterobakterien untersucht. Bei 73% der Proben wurde der Richtwert bezüglich Enterobakterien überschritten. In zwei der Proben wurden Salmonellen entdeckt. Bei 61% der Proben wurden sogenannte ESBL-bildende Bakterien gefunden. In zwei Futterproben wurden E. coli mit dem Colistin-Resistenzgen mcr-1 nachgewiesen. Barfen stellt damit ein bedeutender Risikofaktor für die Übertragung von Salmonellen und Antibiotika-resistenter Bakterien dar. Beim Umgang mit tierischem Rohfutter muss besonders gut auf die Hygiene geachtet werden. Die Studie (in Englisch) ist unter folgendem Link einzusehen: http://dx.doi.org/10.1098/rsos.191170 Studie aus dem Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene, https://www.ils.uzh.ch/de.html
... mehr ladenweniger

Diese Studie stimmt mich nun doch etwas nachdenklich. 

Wir Tierärzte sind seit Oktober 2019 verpflichtet, jedes verabreichte oder abgegebene Antibiotikum in eine zentrale Datenbank einzugeben. (ISABV). Die Tierärzteschaft ist zudem der einzige Medizinalberuf der Schweiz, der unentgeltlich zu dieser Meldung verpflichtet wurde. 

Eine Kontaminationsrate mit 61% ESBL-ist doch äusserst bedenklich und zeigt ganz klar auf, dass das Problem mit multiresistenten Keimen ganz wo anders zu suchen ist!!!

Wie behandeln wir in Zukunft Infektionen bei Hunden und Katzen, welche aufgrund ihrer Fütterung solche Keime in sich tragen?

 

Kommentiere auf Facebook

Sehr bedenklich

Hundestaupe:

Im Kanton Basel-Landschaft ist die Hundestaupe bei einem verendeten Fuchs festgestellt worden.

Wir empfehlen unseren Kunden dringend, den Impfschutz bei ihren Hunden zu überprüfen! Hunde sollten nach erfolgter Grundimmunisierung alle 3 Jahre gegen Staupe geimpft werden. Impfstoffe sind zum Beispiel Nobivac DHPPi, Vanguard 7, Canigen SHA2PPi.

Alternativ kann man den Impfschutz auch mittels einer Blutuntersuchung verifizieren.
... mehr ladenweniger

Hundestaupe:

Im Kanton Basel-Landschaft ist die Hundestaupe bei einem verendeten Fuchs festgestellt worden. 

Wir empfehlen unseren Kunden dringend, den Impfschutz bei ihren Hunden zu überprüfen! Hunde sollten nach erfolgter Grundimmunisierung alle 3 Jahre gegen Staupe geimpft werden. Impfstoffe sind zum Beispiel Nobivac DHPPi, Vanguard 7, Canigen SHA2PPi.

Alternativ kann man den Impfschutz auch mittels einer Blutuntersuchung verifizieren.

 

Kommentiere auf Facebook

Bei uns in der Gegend würden die letzten Jahre immer wieder Füchse und Marder mit Staupe gefunden. Eine Seuche die seit Jahrzehnten in Deutschland ausgerottet war! Überlegen wir mal warum es die Fälle wieder gibt

Hoffe die Impfgegner nehmen das ernst 🥴

Christina Börlin Cora Lepori Tamy Röthlisberger

UPDATE: ZUGELAUFENE FRANZÖSISCHE BULLDOGGE

DER HUND KONNTE ZUM GLÜCK SEINER RECHTMÄSSIGEN BESITZERIN ZURÜCKGEGEBEN WERDEN. DANKE FÜR DIE HILFE UND DAS TEILEN DIESES BEITRAGES
... mehr ladenweniger

UPDATE: ZUGELAUFENE FRANZÖSISCHE BULLDOGGE

DER HUND KONNTE ZUM GLÜCK SEINER RECHTMÄSSIGEN BESITZERIN ZURÜCKGEGEBEN WERDEN. DANKE FÜR DIE HILFE UND DAS TEILEN DIESES BEITRAGES

 

Kommentiere auf Facebook

Was für ein hübscher hoffentlich findet er wieder nach Hause

Also vo wäge schwarzmarkt usgsetzt etc...: ich han mi Border Collie vomene offizielle Züchter in D kouft. Chipet und in der Schwiz bim TA la registriere denzumal. Letscht jahr bechumi as Mail vor Gmeind min Hund sig nid bi Amicus registriert.Fazit: über mich und mi Hund wär genau so härzoge worde vo wäge Schwarzmarkt etc. Vilech mal überlege obs nid eher unwissentlich isch das dr Hund nid registriert isch...

Ich nehm die kleine Maus 😍 ich hoffe sie kommt bald wieder nach Hause zurück

So eine Schönheit 😍😍😍😍😍

Das ist ja wunderschön!!!!

Ich nehme ihn, dann hat meine Amy einen Kumpel 😍

Bulgarischer herkunft?????? Spricht sie bulgarisch oder wie😂😂😂😂

Ich könnte eine Pflegestelle anbieten

Super das der Halter gefunden wurde. Hoffentlich schafft es die Person den Hund in der Schweiz zu registrieren, was er ja schon in der Europäischen Datenbank hätte sein sollen. Würde alles erleichtern. Verantwortung übernehmen und so.

Geteilt mit Gebet 🙏

😍

man leute soviele kommis zum🤮besitzer wird gesucht und keine warum.....

Ggf. Beim bulgarischen kennelclub anfragen. Kann auch sein das er von nem Züchter dort ist und normal mit AT verkauft wurde. Dann kann der Club den Züchter rausfinden. Der Chip wird ja in Zuchtbuch erfasst 😉

Ja stimmt, fällt mir auch jetzt erst auf. Woher wisst ihr dass er aus Bulgarien ist? Ist er gechipt?

Tolle Nasenlöcher, hoffentlich findet sich schnell die Familien des kleinen Hübschen

Ich wüsst evtl. Wem er könnt ghöre! Ich klär das gad mol ab.

Wenn er nicht bei Amicus registriert ist wird er bei der Gemeinde wohl auch nicht angemeldet sein, oder? Ansonsten könnte man ja mal auf der Gemeinde Sissach nachfragen, wer alles ein dem signalement ähnlichen Hund gemeldet hat?

Was für ein Hübscher 😍

Würden ihn gerne nehmen. Wir haben fast den gleichen Hund.

Liebi lüt dr bsitzer wird doch gsuecht daser si dähäi wider het.. was söll öicher i würden gärn nä!? Stoht öbis vo verchäuf oder so? Wenndr din wäit chaufe denn machet das, aber dä schisser will nit zu öich dä will zu sinerä familiä!!

Daumen sind gedrückt dass der Halter gefunden wird. Wenn nicht, was passiert mit ihr?

Ich würde ihn gerne nehmen..,wir haben zwei 😍😍😍

Nicht soviel reden... einfach abholen, wenn es geht und jemand in der Nähe wohnt.... Kosten werden sich wohl in Grenzen halten...?!

Härzige Chnopf - hoffentlich gsund und nit e Feriemitbringsel oder usem Kofferruum...

+ Sehe mehr Kommentare

mehr laden

Downloads

Icon

Toxoplasmose 183.10 KB 33 downloads

...
Icon

Flohbefall 114.45 KB 43 downloads

...
Icon

FIP (feline infektiöse Peritonitis) 130.17 KB 30 downloads

...
Icon

Euthanasie 124.60 KB 79 downloads

...
Icon

Epilepsie 81.58 KB 42 downloads

...
Icon

Augenwurm 218.53 KB 40 downloads

...
Icon

Arthrose 57.90 KB 41 downloads

...
Icon

Alterscheck 9.62 KB 69 downloads

...

Links

Bundesamt für Veterinärmedizin
www.blv.admin.ch

Tiermeldezentrale
www.stmz.ch

Vergiftungen
www.clinipharm.ch
www.clinitox.ch

Informationen rund um Parasiten bei Tieren
www.esccap.ch

Tierschutz
www.borderhomeless.ch
www.susyutzinger.ch
www.netap.ch
www.schweizer-tiertafel.ch

Tiergesundheit in Entwicklungsländer
www.vsf-suisse.ch

Nützliche Tipps für die Ferienzeit
www.lastminute.ch

Pflege und Hilfe für zu Hause
www.tier-spitex.ch